Über mich

Aufgrund meiner eigenen Leidenschaft für den Skisport, habe ich, Sebastian Strobl, 2004 beschlossen in der Schweiz eine Lehre als Skibauer zu absolvieren.

Die Idee, selbst Ski zu bauen, entstand bereits in dieser Zeit.

Nach vielen Überlegungen, Erprobungen, einigem an Tüftelei und einer vorangegangenen Testphase entwickelte ich im Jahr 2010 den ersten "ZiarmRocker Ski".

Der Name "Ziarmrocker" leitet sich aus dem Tiroler Mundartwort für Zirbenholz  und der im Skisport bekannten  „Rocker-Shape-Form“ ab.
"Ziarm" das Tiroler Mundartwort für die Zirbelkiefer wird bei meinen Ski, neben Esche als Kernmaterial eingesetzt. Die Zirbe ist ideal für den Bau von Ski, da es sich hierbei um eine sehr flexible und leichte Holzart handelt. 
Die "Rocker-Shape-Form" bedeutet, dass sich die Skispitze und, je nach Modell auch das Ende des Skis, unter Belastung anhebt. Dadurch wird die Schwungeinleitung einfacher und die Agressivität des Skis wird entschärft.

Für den Skibau verwende ich nur hochwertige Materialien, wie Titianal, Carbon, Graphit- Rennbeläge, Flachs und Holzkerne. Diese Zutaten werden in einem 12-stündigen Prozess zusammengefügt. 
So entstehen maßgeschneiderte Unikate.

Sebastian Strobl